Deine Verteidigung, dein bester Freund, dein Held!

Deine Verteidigung, dein bester Freund, dein Held!

Deine Verteidigung, dein bester Freund, dein Held!

Immer wieder schaue ich in leicht irritierte Gesichter, wenn ich das Wort „Mikrobiom“ verwende. Für mich ein absolut alltäglicher Begriff, aber das gilt nicht für alle. Und da die wenigsten bei sowas nachfragen, gibt’s jetzt einen kurzen und knackigen Blogbeitrag zum Mikrobiom. Das Wichtigste in Kürze sozusagen!

Wenn man im Internet nach Mikrobiom sucht, findet man Definitionen wie:

»Die Ausdrücke Mikrobiom und Mikrobiota bezeichnen im weitesten Sinne die Gesamtheit aller Mikroorganismen der Erde, welche die Erdkruste, die Gewässer und die Erdatmosphäre besiedeln. Im engeren Sinn ist die Gesamtheit aller Mikroorganismen gemeint, die vielzelliges Lebewesen natürlicherweise besiedeln.»

Allgemeines

Klingt etwas suspekt für dich und du fragst dich, was hat das denn bloß mit dem Darm zu tun? Ich werde es dir möglichst einfach erklären.

Unter Mikroorganismen versteht man:

 Bakterien                                                                                                                                         Pilze                                                                                                                                                 Viren                                                                                                                                                und Urbakterien (kernlose Einzeller Archaea)

Der menschliche Körper ist von Geburt an mit Mikroorganismen ausgestattet. Das Basic – Starterpaket erhält man dabei von seiner Mutter. Diese Mikroorganismen sind wichtig zum Schutz gegen Krankheitserreger und Allergien. Zusätzlich erfüllen sie Arbeiten, die menschlichen Zellen nicht selbst erledigen können. Sie finden sich beim Menschen auf:

 der Haut                                                                                                                                                den Schleimhäuten                                                                                                                        den inneren Organen

Klingt etwas suspekt für dich und du fragst dich, was hat das denn bloß mit dem Darm zu tun? Ich werde es dir möglichst einfach erklären.

Unter Mikroorganismen versteht man:

 Bakterien                                              Pilze                                                       Viren                                                      und Urbakterien (kernlose Ein-                   zeller Archaea)

Der menschliche Körper ist von Geburt an mit Mikroorganismen ausgestattet. Das Basic – Starterpaket erhält man dabei von seiner Mutter. Diese Mikroorganismen sind wichtig zum Schutz gegen Krankheitserreger und Allergien. Zusätzlich erfüllen sie Arbeiten, die menschlichen Zellen nicht selbst erledigen können. Sie finden sich beim Menschen auf:

 der Haut                                                den Schleimhäuten                            den inneren Organe

Klingt etwas suspekt für dich und du fragst dich, was hat das denn bloß mit dem Darm zu tun? Ich werde es dir möglichst einfach erklären.

Unter Mikroorganismen versteht man:

 Bakterien                                                        Pilze                                                                Viren                                                                und Urbakterien (kernlose Einzeller                       Archaea)

Der menschliche Körper ist von Geburt an mit Mikroorganismen ausgestattet. Das Basic – Starterpaket erhält man dabei von seiner Mutter. Diese Mikroorganismen sind wichtig zum Schutz gegen Krankheitserreger und Allergien. Zusätzlich erfüllen sie Arbeiten, die menschlichen Zellen nicht selbst erledigen können. Sie finden sich beim Menschen auf:

 der Haut                                                                                                                                             den Schleimhäuten                                                                                                                        den inneren Organen

Die meisten davon im Darm! Dabei finden sie die idealsten Lebensbedingungen ab dem unteren Drittel des Dünndarms und im Dickdarm. Vom Mund bis zum Magen sind nur wenige Mikroorganismen lebensfähig.  

Die meisten davon im Darm! Dabei finden sie die idealsten Lebensbedingungen ab dem unteren Drittel des Dünndarms und im Dickdarm. Vom Mund bis zum Magen sind nur wenige Mikroorganismen lebensfähig.  

Die meisten davon im Darm! Dabei finden sie die idealsten Lebensbedingungen ab dem unteren Drittel des Dünndarms und im Dickdarm. Vom Mund bis zum Magen sind nur wenige Mikroorganismen lebensfähig.  

Eine Ansiedlung von Mikroorganismen nennt man Flora. Daher kommt auch der Name 

Darmflora!

Eine Ansiedlung von Mikroorganismen nennt man Flora. Daher kommt auch der Name 

Darmflora!

Tataa, und hier kommt dein Aha-Erlebnis, wir sprechen bei Mikrobiom in Zusammenhang mit dem Darm von der Darmflora, der Gesamtheit aller Mikroorganismen, die den Darm besiedeln.

Fun Facts

👉 Das Verhältnis menschlicher Zellen zu den Mikroorganismen am und im menschlichen        Körper ist ca. 1/1. Das bedeutet, ein durchschnittlicher Erwachsener mit ca. 70 kg                  beheimatet ca. 38 Billionen Bakterien!
👉 Nach Schätzungen kommen im menschlichen Körper ca. 1500 Bakterienarten vor! Ihre        Gesamtheit hat rund 200mal so viele Gene wie das menschliche Genom!
👉 Die Gesamtheit der Mikroorganismen die den menschlichen Körper besiedeln bringen          1-2kg auf die Waage!

Mikroorganismen und der Darm

Doch wozu braucht der Mensch eigentlich Mikroorganismen im Darm? 

Vereinfacht gesagt, sie sind essentiell (lebensnotwendig)!  Die Mikroorganismen, die den Darm besiedeln sind für einen reibungslosen Verdauungsprozess verantwortlich und übernehmen dabei Arbeiten, die von menschlichen Zellen nicht erledigt werden können!

Sei dies nun Stoffwechseln von Nahrungsmolekülen, Produktion von Enzymen oder der Kontrolle der Darmbarriere. Das ist aber bei weitem nicht alles! Krankheitserregern im Darm machen sie den Gar aus und sie sind gute Verbündete mit dem Immunsystem! Sie produzieren zum Beispiel Neurotransmitter wie Dopamin, wichtige Vitamine und Serotonin und begünstigen somit die körpereigene Abwehr. 

In wie weit die Darmflora, oder Mikrobiom, das Immunsystem unterstützt, ist nach wie vor noch nicht komplett erforscht. Aber eins ist klar, es ist nicht nur bloß ein Helfer unter vielen, sondern spielt eine zentrale Rolle für das körpereigene Abwehrsystem!

Doch wozu braucht der Mensch eigentlich Mikroorganismen im Darm? 

Vereinfacht gesagt, sie sind essentiell (lebensnotwendig)!  Die Mikroorganismen, die den Darm besiedeln sind für einen reibungslosen Verdauungsprozess verantwortlich und übernehmen dabei Arbeiten, die von menschlichen Zellen nicht erledigt werden können!

Sei dies nun Stoffwechseln von Nahrungsmolekülen, Produktion von Enzymen oder der Kontrolle der Darmbarriere. Das ist aber bei weitem nicht alles! Krankheitserregern im Darm machen sie den Gar aus und sie sind gute Verbündete mit dem Immunsystem! Sie produzieren zum Beispiel Neurotransmitter wie Dopamin, wichtige Vitamine und Serotonin und begünstigen somit die körpereigene Abwehr. 

In wie weit die Darmflora, oder Mikrobiom, das Immunsystem unterstützt, ist nach wie vor noch nicht komplett erforscht. Aber eins ist klar, es ist nicht nur bloß ein Helfer unter vielen, sondern spielt eine zentrale Rolle für das körpereigene Abwehrsystem!

Doch wozu braucht der Mensch eigentlich Mikroorganismen im Darm? 

Vereinfacht gesagt, sie sind essentiell (lebensnotwendig)!  Die Mikroorganismen, die den Darm besiedeln sind für einen reibungslosen Verdauungsprozess verantwortlich und übernehmen dabei Arbeiten, die von menschlichen Zellen nicht erledigt werden können!

Sei dies nun Stoffwechseln von Nahrungsmolekülen, Produktion von Enzymen oder der Kontrolle der Darmbarriere. Das ist aber bei weitem nicht alles! Krankheitserregern im Darm machen sie den Gar aus und sie sind gute Verbündete mit dem Immunsystem! Sie produzieren zum Beispiel Neurotransmitter wie Dopamin, wichtige Vitamine und Serotonin und begünstigen somit die körpereigene Abwehr. 

In wie weit die Darmflora, oder Mikrobiom, das Immunsystem unterstützt, ist nach wie vor noch nicht komplett erforscht. Aber eins ist klar, es ist nicht nur bloß ein Helfer unter vielen, sondern spielt eine zentrale Rolle für das körpereigene Abwehrsystem!

Ein gesundes Mikrobiom heisst ein gesunder Mensch!

Man sieht das Mikrobiom von Auge zwar nicht, aber es ist für uns Menschen lebenswichtig und daher sollten wir auch Sorge tragen, zu unseren Mitbewohnern im Darm.

Doch was ist eine gesunde Darmflora, ein gesundes Mikrobiom? Man liest überall die Darmbakterien müssen im Gleichgewicht sein, in Balance! Doch was bedeutet das? Wie können wir das beeinflussen?

Natürlicherweise, sollte das Mikrobiom in Balance sein. Diese Balance kann aber durcheinander geraten zum Beispiel durch

eine schwere Magen-Darm-Trakt Operation,                                                                                                                                                                   eine Krankheit, die die Darmschleimhaut entzündet oder durch                                                                                                                             falsche Ernährung

Mikroorganismen agieren als Team. Jeder hat seinen Platz und seine Aufgabe. Das kann man sich wie beim Fussball vorstellen: der Torwart steht im Tor, der Libero in der Verteidigung und der Stürmer im Sturm. Nur, dass die Mikroorganismen ihre Position nicht verlassen sollten! Denn wenn sie das tun, spürt der Mensch das und zeigt entsprechend Symptome wie beispielsweise:

Intoleranzen,                                                                                                                                                                                                                      Blähungen,                                                                                                                                                                                                                        Völlegefühl,                                                                                                                                                                                                                        Durchfall/Verstopfung                                                                                                                                                                                                    Bauchschmerzen

Heisst, salopp gesagt, Dünndarmbakterien gehören in den Dünndarm, Dickdarmbakterien in den Dickdarm! Auch sollten die Verhältnisse der einzelnen Mikroorganismen stimmen. Sind diese beiden Punkte nicht erfüllt, spricht man von einer Dysbalance also einer aus der Balance geratenem Mikrobiom. 

Man könnte noch Stunden über das Mikrobiom und sein Wirken, sein Zusammenspiel mit dem menschlichen Körper, seine Einflüsse auf die menschlichen Abläufe und das Immunsystem etc. schreiben, aber das würden den Rahmen dieses Blogs um Längen sprengen.

Die Forschung ist momentan dabei herauszufinden, in wie weit man Krankheiten durch das Mikrobiom beeinflussen kann. Es wird geprüft, ob und in wie weit spezielle mikroorganische Therapie – Formen auf Heilung von den unterschiedlichsten Krankheiten verwendet werden können. Das steckt aber noch in den Kinderschuhen, denn das Thema Mikrobiom ist extrem weiterreichend und breit gefächert. Es wird die Forschung bestimmt auch noch in den nächsten Jahren beschäftigen. Es bleibt also spannend!

 

Man sieht das Mikrobiom von Auge zwar nicht, aber es ist für uns Menschen lebenswichtig und daher sollten wir auch Sorge tragen, zu unseren Mitbewohnern im Darm.

Doch was ist eine gesunde Darmflora, ein gesundes Mikrobiom? Man liest überall die Darmbakterien müssen im Gleichgewicht sein, in Balance! Doch was bedeutet das? Wie können wir das beeinflussen?

Natürlicherweise, sollte das Mikrobiom in Balance sein. Diese Balance kann aber durcheinander geraten zum Beispiel durch

eine schwere Magen-Darm-Trakt               Operation,                                             eine Krankheit, die die Darm-                        schleimhaut entzündet oder                        durch                                                    falsche Ernährung

Mikroorganismen agieren als Team. Jeder hat seinen Platz und seine Aufgabe. Das kann man sich wie beim Fussball vorstellen: der Torwart steht im Tor, der Libero in der Verteidigung und der Stürmer im Sturm. Nur, dass die Mikroorganismen ihre Position nicht verlassen sollten! Denn wenn sie das tun, spürt der Mensch das und zeigt entsprechend Symptome wie beispielsweise:

Intoleranzen,                                        Blähungen,                                           Völlegefühl,                                          Durchfall/Verstopfung                       Bauchschmerzen

Heisst, salopp gesagt, Dünndarmbakterien gehören in den Dünndarm, Dickdarmbakterien in den Dickdarm! Auch sollten die Verhältnisse der einzelnen Mikroorganismen stimmen. Sind diese beiden Punkte nicht erfüllt, spricht man von einer Dysbalance also einer aus der Balance geratenem Mikrobiom. 

Man könnte noch Stunden über das Mikrobiom und sein Wirken, sein Zusammenspiel mit dem menschlichen Körper, seine Einflüsse auf die menschlichen Abläufe und das Immunsystem etc. schreiben, aber das würden den Rahmen dieses Blogs um Längen sprengen.

Die Forschung ist momentan dabei herauszufinden, in wie weit man Krankheiten durch das Mikrobiom beeinflussen kann. Es wird geprüft, ob und in wie weit spezielle mikroorganische Therapie – Formen auf Heilung von den unterschiedlichsten Krankheiten verwendet werden können. Das steckt aber noch in den Kinderschuhen, denn das Thema Mikrobiom ist extrem weiterreichend und breit gefächert. Es wird die Forschung bestimmt auch noch in den nächsten Jahren beschäftigen. Es bleibt also spannend!

Man sieht das Mikrobiom von Auge zwar nicht, aber es ist für uns Menschen lebenswichtig und daher sollten wir auch Sorge tragen, zu unseren Mitbewohnern im Darm.

Doch was ist eine gesunde Darmflora, ein gesundes Mikrobiom? Man liest überall die Darmbakterien müssen im Gleichgewicht sein, in Balance! Doch was bedeutet das? Wie können wir das beeinflussen?

Natürlicherweise, sollte das Mikrobiom in Balance sein. Diese Balance kann aber durcheinander geraten zum Beispiel durch

eine schwere Magen-Darm-Trakt Operation,                                                                               eine Krankheit, die die Darmschleimhaut entzündet oder durch                                             falsche Ernährung

Mikroorganismen agieren als Team. Jeder hat seinen Platz und seine Aufgabe. Das kann man sich wie beim Fussball vorstellen: der Torwart steht im Tor, der Libero in der Verteidigung und der Stürmer im Sturm. Nur, dass die Mikroorganismen ihre Position nicht verlassen sollten! Denn wenn sie das tun, spürt der Mensch das und zeigt entsprechend Symptome wie beispielsweise:

Intoleranzen,                                                                                                                                      Blähungen,                                                                                                                                        Völlegefühl,                                                                                                                                        Durchfall/Verstopfung                                                                                                                     Bauchschmerzen

Heisst, salopp gesagt, Dünndarmbakterien gehören in den Dünndarm, Dickdarmbakterien in den Dickdarm! Auch sollten die Verhältnisse der einzelnen Mikroorganismen stimmen. Sind diese beiden Punkte nicht erfüllt, spricht man von einer Dysbalance also einer aus der Balance geratenem Mikrobiom. 

Man könnte noch Stunden über das Mikrobiom und sein Wirken, sein Zusammenspiel mit dem menschlichen Körper, seine Einflüsse auf die menschlichen Abläufe und das Immunsystem etc. schreiben, aber das würden den Rahmen dieses Blogs um Längen sprengen.

Die Forschung ist momentan dabei herauszufinden, in wie weit man Krankheiten durch das Mikrobiom beeinflussen kann. Es wird geprüft, ob und in wie weit spezielle mikroorganische Therapie – Formen auf Heilung von den unterschiedlichsten Krankheiten verwendet werden können. Das steckt aber noch in den Kinderschuhen, denn das Thema Mikrobiom ist extrem weiterreichend und breit gefächert. Es wird die Forschung bestimmt auch noch in den nächsten Jahren beschäftigen. Es bleibt also spannend!

Dein gratis Darm-check-up

Nimm jetzt deinen Darm unter die Lupe, um dich und deinen Bauch nachhaltig stark zu machen!

Nach meinem langjährig erprobten Darm Check-up weißt du, ob du mit deinem Bauch in Balance bist!

Dein gratis Darm-check-up

Nimm jetzt deinen Darm unter die Lupe, um dich und deinen Bauch nachhaltig stark zu machen!

Nach meinem langjährig erprobten Darm Check-up weißt du, ob du mit deinem Bauch in Balance bist!

Dein gratis Darm-check-up

Nimm jetzt deinen Darm unter die Lupe, um dich und deinen Bauch nachhaltig stark zu machen!

Nach meinem langjährig erprobten Darm Check-up weißt du, ob du mit deinem Bauch in Balance bist!

So kannst du mit mir arbeiten:

Individuell mit mir: 

Möchtest du eine individuelle Beratung auf deine Darmbeschwerden und deine persönliche Lebenssituation bezogen? Gezielte Lösungen für deine Darmleiden? Dann vereinbare jetzt dein kostenloses Kennenlerngespräch.

In einer Darm-Gesundheits-Gruppe:

Werde Teilnehmer*In meines Gruppenkurses Darm-Gesundheit!  Aktiv in Planung! Trag dich gerne in die Warteliste ein- (Es lohnt sich, da es einen exklusiven Wartelisten-Bonus gibt!) 

Kostenlose Darm-Gesundheits-Facebookgruppe:

Du hast generell Fragen zu meinem online Angebot oder aber zu meinem Angebot direkt in der Praxis? Dann schreib mir einfach eine

E-Mail an info@natuerlichgsund-zueri.ch

So kannst du mit mir arbeiten:

Individuell mit mir: Möchtest du eine individuelle Beratung auf deine Darmbeschwerden und deine persönliche Lebenssituation bezogen? Gezielte Lösungen für deine Darmleiden? Dann vereinbare jetzt dein kostenloses Kennenlerngespräch.

In einer Darm-Gesundheits-Gruppe: Werde Teilnehmer*In meines Gruppenkurses Darm-Gesundheit!  Aktiv in Planung! Trag dich gerne in die Warteliste ein- (Es lohnt sich, da es einen exklusiven Wartelisten-Bonus gibt!) 

Kostenlose Darm-Gesundheits-Facebookgruppe:

Du hast generell Fragen zu meinem online Angebot oder aber zu meinem Angebot direkt in der Praxis? Dann schreib mir einfach eine

E-Mail an info@natuerlichgsund-zueri.ch

Hallo, ich bin Anne

Ich bin Deine Begleiterin zu Deinem gesunden Bauch.

Als ärztlich, klinische Fachspezialistin und Krankenschwester war ich über 15 Jahre in der Bauchchirurgie, spezialisiert auf Leber-, Gallen- und Bauchspeicheldrüsenchirurgie, tätig. Im Laufe der Zeit war mir wichtig, Menschen als Ganzes zu sehen. Dies gelingt mir als Fachexpertin für Darmgesundheit und Naturheilpraktikerin für traditionelle, europäische Naturheilkunde (TEN i.A.). Somit weiss ich genau, was dein Darm liebt und was du besser bleiben lassen sollest – Deinem Darm zu Liebe!

 

Hallo, ich bin Anne

Ich bin Deine Begleiterin zu Deinem gesunden Bauch.

Als ärztlich, klinische Fachspezialistin und Krankenschwester war ich über 15 Jahre in der Bauchchirurgie, spezialisiert auf Leber-, Gallen- und Bauchspeicheldrüsenchirurgie, tätig. Im Laufe der Zeit war mir wichtig, Menschen als Ganzes zu sehen. Dies gelingt mir als Fachexpertin für Darmgesundheit und Naturheilpraktikerin für traditionelle, europäische Naturheilkunde (TEN i.A.). Somit weiss ich genau, was dein Darm liebt und was du besser bleiben lassen sollest – Deinem Darm zu Liebe!

 

Hallo, ich bin Anne

Ich bin Deine Begleiterin zu Deinem gesunden Bauch.

Als ärztlich, klinische Fachspezialistin und Krankenschwester war ich über 15 Jahre in der Bauchchirurgie, spezialisiert auf Leber-, Gallen- und Bauchspeicheldrüsenchirurgie, tätig. Im Laufe der Zeit war mir wichtig, Menschen als Ganzes zu sehen. Dies gelingt mir als Fachexpertin für Darmgesundheit und Naturheilpraktikerin für traditionelle, europäische Naturheilkunde (TEN i.A.). Somit weiss ich genau, was dein Darm liebt und was du besser bleiben lassen sollest – Deinem Darm zu Liebe!

 

Info’s

Natürlich gsund

Ottikerweg 4

CH- 8006 Zürich

Folge mir auf:

Info’s

Natürlich gsund

Ottikerweg 4

CH- 8006 Zürich

Folge mir auf:

Info’s

Natürlich gsund

Ottikerweg 4

CH- 8006 Zürich

Folge mir auf: